• wohnt in Schöneiche bei Berlin
  • geboren in Rüdersdorf
  • Jahrgang 1982 — 39 Jahre
  • Informatiker
  • Frage stellen
Tweets können nur mit Cookie-Einwilligung gezeigt werden.

Mathias Papendieck

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Mathias Papendieck (*18. Februar 1982 in Rüdersdorf) ist ein Politiker (SPD) aus Schöneiche bei Berlin im Landkreis Oder-Spree. Er ist seit 2014 als ehrenamtlicher Kommunalpolitiker Mitglied der Schöneicher Gemeindevertretung und des Kreistags Oder-Spree. In diesen Funktionen setzt er sich für einen besseren ÖPNV, bezahlbaren Wohnungsbau und die Stärkung der freiwilligen Feuerwehren ein.

Er ist seit 2016 im Betriebsrat aktiv und setzt sich dort für seine Kolleginnen und Kollegen ein.

Zur Bundestagswahl am 26.09.2021 kandidiert er im Wahlkreis 63 (Oder-Spree/ Frankfurt (Oder)) für die SPD.

Ziele

Als Bundestagsabgeordneter werde ich für mich für einen Mindestlohn von 12€, die Einführung einer Bürgerversicherung und für bezahlbare Mobilität einsetzen.
Meine Ziele für den Wahlkreis sind die Sicherung des Stahlstandorts Eisenhüttenstadt, eine Verbesserung der Verkehrswege (RE1, A12 & Bundesstraßen) & die Ansiedlung des Transformationszentrums des Bundes in Frankfurt (Oder).

Ich möchte im Deutschen Bundestag für soziale Gerechtigkeit kämpfen. Das bedeutet für mich konkret: Löhne und Renten, die zum Leben reichen, gleiche Bildungschancen unabhängig vom Geldbeutel der Eltern und bezahlbares Wohnen in ganz Deutschland.

Ich arbeite seit meinem 16. Lebensjahr im Einzelhandel und kenne die Sorgen meiner Kolleginnen und Kollegen. Als Betriebsratsvorsitzender kämpfe ich für bessere Löhne und faire Arbeitsbedingungen. Das möchte ich auch im Deutschen Bundestag tun. Darum setze ich mich für einen Mindestlohn von 12€ und gerechte Renten ein.

Kleine und mittelständische Unternehmen haben wesentlichen Anteil an der wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes. Um diese zu unterstützen, setze ich mich mit der SPD für eine gerechtere Unternehmensbesteuerung und bessere Unterstützung bei der Fachkräftesicherung ein.

Als Familienvater liegt mir die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf besonders am Herzen. Wichtig sind mir der weitere Ausbau von Kitaplätzen, gute Schulen von der 1. bis zur 13. Klasse sowie flächendeckende Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche. Gemeinsam mit der SPD fordere ich eine Erhöhung der Kinderkrankentage und des Elterngeldes sowie eine Erweiterung der Familienpflegezeit.

In der vergangenen Legislaturperiode hat die SPD die Mindestauszubildendenvergütung durchgesetzt. Auch ich werde mich weiterhin für sichere Arbeitsplätze, faire Löhne, beste Bedingungen in Ausbildung und Studium sowie bezahlbaren Wohnraum einsetzen.

Wer jahrezehntelang gearbeitet hat, sollte sich im Alter nicht sorgen müssen. Darum kämpfe ich mit der SPD für gerechte Renten, ein starkes Gesundheitssystem, altersgerechten Wohnraum und Barrierefreiheit im öffentlichen Raum.

Politische Entscheidungen haben über mehrere Generationen hinweg Einfluss und auch junge Menschen sollten an diesen Entscheidungen angemessen beteiligt werden. Deswegen fordere ich mit der SPD ein Wahlrecht ab 16 und eine umfassendere Beteiligung Jugendlicher.

Berufliche Qualifikation

  • Einzelhandelskaufmann

Tätigkeit

  • Informatiker

Persönliches

Welche Hobbys haben Sie?
Einen großen Teil meiner Freizeit verbringe ich damit, mich als Kommunalpolitiker für die Menschen in meiner Region einzusetzen. Wenn dann noch Zeit bleibt, verbringe ich gerne Zeit in unserem Garten und mit Fahrradtouren in der Region.
Was sind Ihre Stärken?
Als persönliche Stärke sehe ich, dass ich meinen Mitmenschen stets offen begegne und mich mit vollem Einsatz für ihre Interessen einsetze. Außerdem bin ich sehr technikaffin und nutze moderne Technologien.
Was sind Ihre Schwächen?
Bei vielen Ehrenämtern kommt der Schlaf manchmal zu kurz. Ein bisschen weniger Koffein wäre vielleicht nicht schlecht. ;-)
an Mathias Papendieck und die anderen KandidatenInnen.